Abriss der Western Stadt und der Silbermine

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Abriss der Western Stadt und der Silbermine

      Liebe Leserinnen und Leser,

      noch bevor sich das Phantasialand-Team der mit Spannung erwarteten Eröffnung von CHIAPAS widmet, werden bereits die ersten Schritte für die nächste grundlegende Umgestaltung vorgenommen.

      Die Westernstadt besitzt noch nicht das unverwechselbare und moderne Erscheinungsbild, wie es die Themenbereiche Fantasy, Berlin, Deep in Africa und nun auch Mexiko zeigen. Mit ihrem kompletten Rückbau, inklusive der Hacienda Don Pedro und der Silbermine, wird dieser Tage begonnen. Zunächst entsteht so auf dem Bestandsgelände des Phantasialandes eine freie Baufläche. Nach ihrer Neugestaltung wird diese Fläche den Themenbereich Mystery vergrößern. Über weitere Details werde ich Sie informieren, sobald die Planung einen entsprechenden Stand erreicht hat.

      Aus Sicherheitsgründen wird in den nächsten Tagen ein geschlossener Bauzaun entlang des Lenterbachsweges und des Parkplatz Mystery errichtet.


      Beste Grüße aus dem Phantasialand

      i.V. Ralf-Richard Kenter

      Direktor Park

      PHANTASIALAND
      Schmidt-Löffelhardt GmbH & Co. KG
      Berggeiststraße 31-41
      50321 Brühl
      Telefon: +49 (0) 22 32 / 36-0
      Telefax: +49 (0) 22 32 / 36-222

      Internet: phantasialand.de
      Facebook: phantasialand.de/facebook
      Twitter: phantasialand.de/twitter


      Damit ist es wohl das Ende der alten Attraktionen im Phantasialand gekommen.

    • Hasst mich, aber ich freue mich. Die Bahn und die Westernstadt haben schon so viele Jahre auf dem Buckel und sind einfach alt. Das PHL hat ein Platzproblem und muss einfach, um neues zu schaffen, altes abreißen. Und was dabei rauskommt trifft oft die neuesten Trends, Geschmäcker und kann zumindest mich überzeugen. Gondelbahn und Brandenburger Tor, aber auch die Widwasserbahnen; bei allem war die Trauer erstmal groß und viele aufgebracht, aber das, was man dafür geschaffen hat, lässt das alte in meinen Augen schnell wieder vergesen. Das PHL wird halt nicht immer größer, sondern erfindet sich immer wieder neu und das gefällt mir gut.
    • Wieso MUSS Colorado umthematisiert werden?
      Ich finde,das die Bahn(abgesehen von den teils sichtbaren Blechhallen) auch wunderbar nach Mexico passt.
      Und in dem Bereich steht sie ja auch schon und bildet mit Talocan und Chiapas eben jenen Bereich.

      Bin eher gespannt,was außer dem haupteingang(was Sinn machen würde) noch in den vergrößerten Mystery bereich kommt.

      Ich hoffe sehr stark,das dann endlich mal ein moderner,den heutigen Ansprüchen und technischen Möglichkeiten angepasster Darkride kommt.
      Denn wenn die Silbermine weg ist,bleiben noch die Hollywood Tour(und die ist in meinen Augen ein Schandfleck im Park,die ist von der Qualität her einfach nur mies) und die Geisterrikscha
      (und die hat auch ihre besten jahre hinter sich)
      Ich weiß,das sowas teuer ist,aber sowas wie Spiderman oder das harry Potter Dings(beide Universals Orlando) würde dem park gut tun und könnte auch sicherlich Marketingtechnisch gut verkauft werden.
      Today`s music ain`t got the same soul,
      i like it old time rock`n roll.
    • Eigentlich keine Überraschung. Jetzt bin ich auf die Neuheit gespannt. Und vor allem, auf das neue Wege- und Ebenenkonzept. Mich würde es übrigens nicht wundern, wenn in dem Komplex auch etwas Veranstaltunsmäßig nutzbares, evtl Theaterähnliches, ensteht... Wenn dem so wäre, könnte man sich anschließend von Hollywoodtour und dem restlichen Innenleben der Halle außer den Achterbahnschienen verabschieden...
    • Ich finde den Abriss jetzt auch nicht sonderlich überraschend - und definitiv nicht falsch. Liegt vielleicht daran, dass mich Darkrides noch nie überzeugen konnten. Wirkten mir bisher alle (nicht nur im Phantasialand) viel zu künstlich und haben mich Null beeindruckt, bzw. was erleben lassen. Nostalgie hin- oder her, früher oder später erreicht alles seinen Endpunkt.
      Und bei dem, was das Phantasialand bisher geleistet hat, mache ich mir keine Sorgen, dass auch die Mystery-Erweiterung gut wird.

      Ich kann mir übrigens auch gut vorstellen, dass nach diesem Projekt der Temple samt Hollywoodtour verschwindet. Das ganze Eck passt einfach nicht mehr und wird (zumindest bei meinen Besuchen) ohnehin nicht mehr so gut angenommen. Und da wäre es meiner Meinung nach auch sinnvoll, sich von der Achterbahnhardware zu trennen.
      The trick is getting you to think that all this was your idea.
    • Ich finde den Abriss auch konsequent und wenn man sieht, wogegen man zwei verranzte Wildwasserbahnen und eine ranzige Außerbetriebliche Monorailstation getauscht hat (nämlich gegen einen zumindest äußerlich mehr als interessanten Wasserride) bin ich doch gespannt, was man da anstelle eines heruntergekommenen Westerndorfes und eines hoffnungslos veralteten Darkrides hinstellt. Ich gehe zwar nicht von einem überragend guten Ride (oder sogar einer Achterbahn) aus, aber irgendwas technisch schickes und thematisch noch schickeres wird da sicherlich Platz finden können und wenn es auch "nur" ein schicker, neuer Darkride ist.

      Nostalgie schön und gut, aber letztendlich ist das in meinen Augen die richtige Entscheidung, zumal das Westerndorf echt im parkinternen Vergleich einfach nur traurig aussah, da freue ich mich tatsächlich auf Entwürfe und Bilder :)

      Gruß,
      scfjunkie
    • Bei der Westernstadt schließ ich mich Lone an, da ist es nicht schad drum. Mit der Silbermine, so finde ich, verliert der PHL den Rest seiner Seele ;( . Es muss nicht immer alles höher, schneller, weiter sein. Das ist völliger Quatsch. Neu kann jeder Park, Charakter und Seele hat nicht jeder Park. Wenn die fertig sind, erkenne ich bestimmt nun garnichts mehr im PHL. Lebe wohl Silbermine.

    • Genau, das Phantasialand hat in letzter Zeit ja nur "höher, schneller, weiter" gebaut. Funktioniert da ja auch so gut^^ Manchmal muss man als Fan auch mal die rosarote Brille absetzen und daran denken, dass auch das Phantasialand Geld verdienen muss. Und rückläufige Besucherzahlen in den letzten Jahren sprechen da für sich. Andere Parks haben eben den Luxus von Erweiterungsflächen und damit auch weniger Probleme alte Substanz zu erhalten.
      The trick is getting you to think that all this was your idea.
    • Klar, müssen alte Attraktionen irgendwann weichen, um beim PHL-Platzproblem neue Bahnen bauen zu können. Ich finde Nostalgie echt schön, aber damit lockt man nunmal keine Millionen Besucher in den Park.

      Aber mir ist unverständlich, warum die "Silbermine" abgerissen wird. :| Diese passt thematisch super zu Colorado Adventure, Tikal und Westernstadt. Wohingegen die Hollywood Tour (und TotNh) überhaupt nicht zur umgebenden Thematik passt. --> Es wäre also logisch und sinnvoll gewesen, zuerst diesen Schandfleck abzureissen. Den Irrsinn der Parkleitung konnte man in den letzten Jahren öfters nicht nachvollziehen... :wacko:

      Ich persönlich finde, die Silbermine ist der beste mir bekannte Darkride (auch besser als alle Europa-Park Darkrides!)
      PEP Europa-Park Add-On (neue Website) (Forum-Thread)
    • Hollywood Tour (und TotNh) überhaupt nicht zur umgebenden Thematik passt. --> Es wäre also logisch und sinnvoll gewesen, zuerst diesen Schandfleck abzureissen.


      Das Problem ist, dass man in solcher extremen Nähe zu den Einwohnern wohl kaum eine (neue) Baugenehmigung für den Bau einer Attraktion bekommt (12 oder mehr Meter Halle).
      Ich find's echt super, dass diese beiden Teile abgerissen werden. Irgendwann müssen halt alte Attraktionen weichen, um neue zu bauen, und wenn mir die Herrn aus dem Phantasialand eine Attraktion ala Chiapas dahinbauen, kann ich super mit dem Abriss der Silbermine leben. Außerdem wird durch den Abriss und dem Neubau des Areals 100% die Infrastruktur verbessert. Es kann also nur besser werden...:)
    • Aber mir ist unverständlich, warum die "Silbermine" abgerissen wird. :| Diese passt thematisch super zu Colorado Adventure, Tikal und Westernstadt. Wohingegen die Hollywood Tour (und TotNh) überhaupt nicht zur umgebenden Thematik passt. --> Es wäre also logisch und sinnvoll gewesen, zuerst diesen Schandfleck abzureissen. Den Irrsinn der Parkleitung konnte man in den letzten Jahren öfters nicht nachvollziehen... :wacko:

      Ich glaube, dass es rein von der Logistik her deutlich einfacher ist das Westerndorf abzureißen, als sich in einer anscheinend recht engen Halle zu bewegen. Außerdem bezweifle ich ja irgendwie, dass man dem Temple überhaupt ernsthaft ans Leder möchte und da eher ein bisschen Kosmetik betreiben möchte.
      Zudem braucht man einfach wieder einen ordentlichen Haupteingang und woanders scheint einfach kein Platz zu sein. Das bisschen Platz, was da vor den drei mickrigen Kassenhäuschen war, bei denen wir uns getroffen haben ist einfach armselig für einen Park von der Größe des Phantasialandes und, dass man da nachbessern möchte kann ich durchaus nachvollziehen, zumal das Westerndorf halt meilenweit hinter dem sonstigen thematischen Niveau des Parks zurück hinkt und nichts mehr als ein schneller Durchgang vom Mystery Bereich nach Berlin/Mexiko ist. An der Stelle kann sich das PHL es in meinen Augen eigentlich nicht leisten, so viel Platz effektiv zu verschwenden. Außerdem wird der Westernbereich auch glaube ich von deutlich mehr Besuchern aktiv wahrgenommen als beispielsweise die Hollywood-Tour oder TotNH, da er einfach viel zentraler im Park liegt und mit CA auch eines der Highlights im Park bietet (auch wenn die ja rein vom Platz her relativ strikt getrennt sind). Die Hollywood Tour wird vom gemeinen Park-Volk wahrscheinlich auch gar nicht so wirklich wahrgenommen und der Temple ist halt eine generische Dunkelachterbahn, worüber sich die meisten Gäste wahrscheinlich überhaupt keine Gedanken machen, während der Westernbereich halt ohne großen Sinn mitten im Park liegt.
      Ich denke auch, dass es für die Silbermine einen adäquaten Ersatz geben wird, zumal man in dem Thema ja auch sicherlich einiges an Spielraum hat (wobei die Silbermine auch gut in den Mexikanischen Bereich gepasst hätte. Im Endeffekt ist es eine Sache der Parkphilosophie und an und für sich finde ich da das Handeln des PHLs sogar schicker als beispielsweise im Europa Park, wo auch modernere Technik von den eher behutsam erneuerten Fahrgeschäften, die sich aber im Kern nur wenig verändert haben, meiner Meinung nach nicht oder nur spärlich über den eklatanten Qualitätsunterschied zwischen den älteren und neueren Bahnen hinwegtäuschen kann.


      Trotzdem verstehe ich natürlich auch den Missmut, ich trauere ja der Ciao Bambini auch hinterher :(

      Gruß,
      scfjunkie
    • Wo nimmst du, Julian, denn rückläufige Besucherzahlen her? Ich höre da eher das Gegenteil und meine persönliche Erfahrung bestätigt auch eher eine durchaus gute Auslastung des Parks...

      Was Totnth und alles andere in dem Gebäude angeht: Das steht sicherlich alles noch so, weil man das Gebäude für Fantissima und andere Events benötigt. Daher gehe ich ja auch davon aus, dass auf der Fläche der Westernstadt eine entsprechende Ersatz-Location entstehen wird. Das ist dann deutlich besser an Parkplatz (auch außerhalb der Parköffnungszeiten) und die Hotels angebunden und anschließend kann man der Blechhalle mit der Dunkelachterbahn an den Kragen. Wobei es dort wohl eher in Richtung Neugestaltung mit Beibehaltung der Achterbahn hinauslaufen wird...
    • Ich kann mir nicht vorstellen,das man die komplette Halle wegreißt.
      Zum einen dürfte als Ersatz nur eine weitere halle in Frage kommen,alleine schon der Anwohner wegen.Und zum anderen hat man auf kleiner Fläche 2 Attraktionen,die ordentliche kapazität haben und die man durch modernisierung zu 2 Top Attraktionen machen kann.
      Für die Achterbahn oben reicht schon ein geringer Betrag aus,um diese zu einer vorzeigbaren Attraktion werden zu lassen.
      Und unten kann man einfach einen neuen,richtig guten,auf heutigem Stand der technik befindlichen Darkride einbauen.
      Am sinnvollsten wäre natürlich eine gestaltung in Richtung Fantasy/Wuze. Da lässt sich sicher einiges rausholen.

      Und allgemein zur umgestaltung des Phl.Klar verschwinden nach und nach fast alle Erinnerungen an die früheren zeiten,aber wie schon öfter erwähnt,ist das irgendwann auch mal notwendig.
      Mir fällt der Abschied von den alten Attraktionen deswegen relativ leicht,weil das Phl ein klares Konzept zur Neugestaltung hat.

      Mehrere,in sich absolut stimmige Themenbereiche,die auch teilweise richtig flair haben(Alt berlin).Dieses Ziel wird konsequent,zielstrebig und meiner Meinung nach auch sehr sehr schön umgesetzt.
      Today`s music ain`t got the same soul,
      i like it old time rock`n roll.