Chiapas Pre(sse)-Opening Event - 30.03.2014

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chiapas Pre(sse)-Opening Event - 30.03.2014

      Am Sonntag, 30.03.2014, lud das Phantasialand in Brühl bei Köln zum Pre(sse)-Opening der neuen Wasserattraktion "Chiapas - DIE Wasserbahn". Im folgenden möchte ich einige Impressionen des wunderbaren Events mit euch teilen. In den Genuss des Events kam ich dankenswerterweise durch das Phantasialand, bzw. die Community onride.de.



      Begrüßt wurden die geladenen Fans sowie die Presse mit Sekt und kalten Getränken auf dem Talocanvorplatz. Dieser beherbergt neuerdings auch eine Tapasbar namens "Cocorico". Nach einer kurzen Ansprache wurden die Luftballons, allesamt in den mexikanischen Landesfarben orange, weiß und grün gehalten, frei gen Himmel empor steigen gelassen und die Attraktion somit eröffnet. Das ließen sich die Anwesenden nicht zwei Mal sagen und stürmten sogleich den Wartebereich.









      Meine persönlichen Eindrücke der Fahrt sind wie folgt: Die Thematisierung des gesamten Bereichs ist absolut beeindruckend. Die Technik der Anlage ist toll, eine deutliche Verbesserung zu herkömmlichen Log Flumes. Insbesondere die schnellen und ruckfreien Lifte und die Methode, wie das Boot das zweite Mal die Fahrtrichtung wechselt, sind klasse! Durch die unterschiedlichen Fahrebenen und die vielen kurzen Lifte verliert man ein wenig die Orientierung auf dem Kurs, was den Entdeckercharakter der Anlage unterstreicht. Wer auf dem hintersten Platz in den jeweils sechssitzigen Booten sitzt, wird im finalen Drop sogar mit etwas Airtime beglückt. Floating Airtime auf allen Plätzen gibt es dagegen beim finalen Camelback. Die Warteschlange ist schön, aber nicht herausragend gestaltet. Leider kann man im großen Zick Zack-Bereich nirgends herausschauen und ich kann mir vorstellen, dass das Warten an vollen Tagen nicht unbedingt so toll sein wird. Positiv ist allerdings anzumerken, dass durch das viele Wasser der Wartebereich angenehm kühl ist. Etwas enttäuscht war ich von der Gestaltung der Innenräume während der Fahrt. Hier wäre sicherlich etwas mehr drin gewesen, insbesondere nach all dem Hype um die Anlage. Trotzdem ist Chiapas ganz sicher unter den Top-Wasserbahnen weltweit anzusiedeln. Und genau das ist Chiapas auch: Eine Wasserbahn, kein Darkride! Wer ob des Hypes mit Hoffnungen in die Boote steigt, wunderbare Animatronics, Wassernebelscreens oder ähnliches zu erleben, wird enttäuscht sein. Wer aber einfach eine wirklich gelungene Wasserbahn mit tollem Ohrwurmsoundtrack und schöner Atmosphäre fahren möchte, ist bei Chiapas sicherlich richtig aufgehoben!













      Nachdem alle die ersten Runden auf Chiapas gedreht haben, hat uns der Park mit einem wunderbaren mexikanischen Buffet den Magen gefüllt. Apropos Essen: Neben der bereits erwähnten Tapas-Bar vor Talocan wurde über der Wasserbahnstation noch das Restaurant "Tacana" errichtet. Außerdem gibt es in der Häuserfront parallel zum Splashbereich von Chiapas u. a. noch Nachos und Eis zu kaufen. Auch ist der mexikanische Themenbereich durch einen weiteren Durchgang unterhalb des dritten Lifts von Colorado Adventure weiter zusammengewachsen und macht nun einen kompletten, zusammenhängenden Eindruck. Dadurch eröffnen sich auch ganz neue Einblicke auf den neuerdings grün-grau gestrichenen Minenzug. Leider gibt es in dem Bereich auch eine etwas komisch anmutende Sackgasse. Ein neuer Weg führt (mit interessanten Einblicken auf den Verlauf der Wasserbahn innerhalb des "Bergs") bis hoch zum über alles thronenden Mayatempel und dann weiter bis zu Talocan. Dort endet der Weg derzeit aber nur wenige Meter bevor er auf zwei andere Parkwege stößt im "Nichts". Aber das stört den tollen Gesamteindruck des Areals nur minimal und man kann sich eigentlich fast sicher sein, dass sich hier in Zukunft auch noch etwas ändern wird. Insofern bleibt mir nur zu sagen: Das Phantasialand ist sicherlich auf dem richtigen Weg, diese Qualität der Thematisierung wird nur von wenigen anderen Parks in Europa erreicht. Man darf gespannt sein, was uns das Phantasialand auch in Zukunft noch bringen wird. Die abgerissene Fläche der Westernstadt und Silbermine ist für deren Verhältnisse geradezu riesig. Doch bis dort eine neue Attraktion entsteht, kann man mit Chiapas und all den anderen tollen Attraktionen sicherlich eine ganze Menge Spaß haben!















      EDIT:
      Als Teilnehmer des Events haben wir kostenlos ein Onridefoto erhalten. Diesem wurde freundlicherweise eine CD mit dem 13 Titel umfassenden Soundtrack der Anlage beigelegt. Die Fotos sind für 5€ am Ausgang erhältlich. Auf dem Bild ist ein QR-Code aufgedruckt, mit welchem man das Bild herunterladen kann, bzw. direkt via Email, Facebook oder Google+ teilen kann. So kann dann ein Bild aussehen:
      The trick is getting you to think that all this was your idea.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Mountainman ()

    • Pearman schrieb:

      Hast du auch ein Onridevideo oder willst du uns selbst erleben lassen?

      Snoop (onride) hat dieses Video gedreht.

      Danke für die Eindrücke vom Pre-Opening. Das sieht richtig gut aus und macht ehrlichgesagt schon etwas Laune auf das Phantasialand. Wobei ich aus deinem Bericht herauslese, dass ich mich auch zurücklehnen und auf den nächsten Coaster warten kann, bevor ich nach Köln fahre? ;)
      I'm an artist. Please don't laugh at me.
    • Danke für den Bericht und die tollen Bilder! Da steigt das Verlangen, endlich mal nach Brühl zu düsen natürlich ins unermessliche. Mit etwas Glück werde ich es sogar schaffen, der Versuchung, das POV anzuschauen, zu widerstehen... Möchte meine erste Fahrt möglichst unvorbereitet erleben.
      5:0
    • Das klingt ja fast wie ein Pressetext :thumbup:

      Sehr gelungener Bericht und tolle Bilder.
      Ich habe aber noch eine Frage zur Anlage, sind in den Booten bügeln verbaut? Ich bin da aus den Bildern nicht ganz schlau geworden.

      Wenn ich im Januar nicht dagewesen wäre, würde ein Besuch tatsächlich mal wieder in Frage kommen, so warte ich dann aber wohl doch noch mal ein wenig :D

      Gruß,
      scfjunkie

    • Danke für diesen echt tollen Bericht. Hab' das Presseevent gestern in verschiedenen Foren mitverfolgt, und muss sagen dass die Attraktion echt super aussieht :)
      Wie sieht's eigentlich mit Brillenträgern aus? Kann man die Brille bedenkenlos mitnehmen, oder besteht die Gefahr, dass diese beim Last-drop, oder Camelback abfliegen könnte? Bei -5 Dioptrien wäre es schade, wenn ich mir die Szenerie während der Fahrt nicht angucken könnte :/

      Danke nochmal! :)
    • Das kommt wohl auf die Brille an. Wenn die einigermaßen fest sitzt sollte das kein Problem sein. Im Bericht steht Floating Airtime, die Bügel (Danke für die Antwort!) weisen auch eher darauf hin, dass es eher milde Kräfte sind (keine Schulterbügel!). Meine Brille ist jetzt nicht sonderlich fest, aber mittlerweile lasse ich sie bei fast allen Bahnen auf :) Ist bis jetzt gut gegangen :D

      Gruß,
      scfjunkie

    • Also ich hatte keinerlei Probleme mit meiner Brille. Allzu locker sollte sie nicht unbedingt sitzen, aber wenn sie bei nem einfachen Kopfstand nicht abfällt, sollte sie eigentlich auch Chiapas überstehen.
      Hab' Sonne im Herzen und Pizza im Bauch,
      dann bist du glücklich und satt bist du auch.