Airtimefans Krimskrams

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hab mich letztes Wochenende nochmal auf der letzten Kirmes, die dieses Jahr in meiner unmittelbaren Gegend stattfindet, ein wenig umgesehen und da auch wieder die Kamera im Schlepptau gehabt.




      Video hier.

      Ein weiteres Video (naja eigentlich zwei, ihr werdet schon sehen^^) kommen noch im Verlauf dieser Woche.

      (ps: das Video beinhaltet ne Menge Gekreische. :D )
      "This is my timey wimey detector. Goes ding when there's stuff."

    • Habe hier doch tatsächlich vergessen gestern zu posten, aber so gibts heute immerhin Leckereien im Doppelpack. :D
      Hier sind Teil 1 und 2 einer fünfteiligen Bildserie zum Thema Weihnachtsgebäck.Bis zu Heiligabend wird jetzt jeden Tag ein Bild kommen, angefangen mit diesen beiden. In der Beschreibung sind Layouts mit Rezept verlinkt (deutsch) falls irgendjemand sich daran wagen will, es nachzubacken. Für meine Fotografien, die ja anders wie meine Zeichnungen auf professionellem Level stattfinden, habe ich mir jetzt auch eine extra Seite auf Deviantart angelegt. Dort wird nur Fotografie kommen und auf diese werde ich mich jetzt auch etwas mehr fokussieren.
      Hoffe es gefällt und dass sich die Weihnachtsstimmung so langsam auch bei euch bemerkbar macht. :)




      "This is my timey wimey detector. Goes ding when there's stuff."

    • Hah, Fotos, Sehr gut!

      Ausleuchtung etc. ist große Klasse. Lässt das Gebäck richtig zur Wirkung kommen und auch die Deko ist stimmig. Sieht aus wie aus einem Buch ;-).

      Was mich noch nicht zu 100% überzeugt sind Komposition und Bildausschnitt. Irgendwie wirkt der Hintergrund zu dominant (und ich meine jetzt wirklich nicht wegen der hohen Tiefenschärfe, die finde ich sehr passend. sondern eher wegen der Positionierung der Objekte). Ich könnte dir nicht genau sagen wie Ich die Dinge besser platzieren würde aber irgendwie finde ich den Fordergrund minimal zu ablenkend vom Subjekt. Da ist irgendwie zu viel was mich nicht auf die Plätzchen gucken lässt. Teile wegzulassen würde vermutlich die Stimmung zerstören aber eventuell hätte ich den Anschnitt der Teller nicht so extrem gemacht.
    • Für ein Buch war es auch gedacht in der Art wie die Bilder gemacht wurden - oder Heft/Zeitschrift/sonstiges. Das ist der Grund warum die Teller mit den Plätzchen nicht mehr in der Bildmitte orientiert sind und auch warum sie immer etwas angeschnitten sind - damit die Falz die ein Buch nunmal hat, nicht gerade mitten durchgeht.
      Ich glaube aber auch dass ich die Teller so angeschnitten habe, weil es mir persönlich besser gefiel. Ist ein Jahr her dass ich diese Fotos geschossen habe, aber ich meine mich zu erinnern, dass es mir nicht gefallen hatte, wenn mehr vom Teller zu sehen war.

      Was die Platzierung der anderen Objekte angeht...das ist auch immer so eine Sache, da das Maß der Dinge zu finden, vor allem weil auch das jeder anders wahrnimmt: manche finden es toll wenns richtig voll ist mit Dingen, andere sind eher auf der sparsamen Seite. Ist es ein Kundenauftrag, ist natürlich der Kundenwunch das oberste Gebot, hier war ich jedoch großteils mein eigener Herr.
      Tatsächlich im Buchformat abgedruckt wirkt es aber auch nochmal ganz anders, wenn man dann ganz klar auf einer Seite das Gebäck und auf der anderen Seite das Rezept hat und hinter dem Rezept noch die Dekoration ausmachen kann. Die Version mit Rezept ist wie gesagt in den Beschreibungen auf Deviantart verlinkt ;) (als Hauptbild habe ich diese nur deshalb nicht eingestellt, weil sie auf deutsch sind und deviantart nunmal eine englische Website).
      Danke für den ausführlichen Kommentar, sowas liest man immer gerne. :)

      Genug geredet, hier zum dritten Teil der Serie. :D



      Das Herumsuchen nach den englischen Begriffen lässt mich auch herausfinden, wo diese Leckereien herkommen die ich seit meiner Kindheit kenne. In diesem Fall stammen sie aus dem österreichischen Ort Bad Ischl.
      Wie bereits erwähnt findet sich die Rezeptseite in der Beschreibung der Quelle. Hoffe es gefällt, und bis zum nächsten Bild. :)
      "This is my timey wimey detector. Goes ding when there's stuff."

    • Ahh, ja das macht dann mehr Sinn! Wenn quasi der nichts sagende Teil in der Falz verschwindet dann wirkt die jeweilige Bild Seite nicht so verloren und der Blick wird wieder mehr auf die Plätzchen gerichtet und man hat trotzdem das Bild ganzseitig. Versteh mich nicht falsch, Ich hätte den Teller auch nicht mittig angeordnet und auch angeschnitten, unter diesen Gesichtspunkten kann ich mir auch viel besser vorstellen wie die Bilder wirken. Trotzem finde ich den Anschnitt im 3. Bild wesentlich besser noch. Ich kann aber selbst nicht genau sagen warum, muss irgendwie am Winkel der Aufnahme oder am Teller oder so wirken. Bei den Ischler Cookies kommt es mir nicht so vor als würde durch den Anschnitt etwas verloren gehen an Information. Ingesamt finde ich aber auch Deko und Präsentation sehr gelungen und eigentlich gut verteilt.

      Ein paar kleine Fragen habe ich auch noch:
      Hast du die Plätzchen selber gebacken? Ich nehme mal an nicht wenn es eine Auftragsarbeit war.
      Wenn nicht, sind die Plätzchen denn echt? Ich gehe zwar mal schwer davon aus, aber gerade bei hochkarätiger Werbung für Lebensmittel etc. werden ja so gut wie nie echte Lebensmittel genutzt, weil die falschen einfach wesentlich besser aussehen, und sich über Zeit unter Film/Foto Bedingungen auch nicht verändern.
    • Eine Auftragsarbeit war es nicht, es wurde nur wie eine behandelt.
      Die Plätzchen sind nicht selbstgebacken (da wollte ich nicht riskieren, dass sie aufgrund mangelnder Backerfahrung nicht so schön aussehen, denn hier ging es ja um die Optik), aber sie sind allesamt echt.
      Bei Essensfotografie verwenden auch noch die, die schon lange Jahre im Geschäft sind, öfter echtes Essen als man denkt. Es gibt natürlich Tricks wie man die Sachen optisch aufwerten kann, wenn es sich um echte Nahrungsmittel handelt (da muss ich grade an eine "Suppe" denken, die ich mal fotografiert habe xD), und dank digitaler Spielereien kann auch z.B. ein echtes Salatblatt schön knackig grün nachbearbeitet werden.

      Grundsätzlich wenn man echtes Essen verwendet, kommt es immer erst kurz vor dem finalen Foto ins Spiel. Auch hier habe ich die Lichtsetzung immer erst mit leeren Tellern vorgenommen, dann die Plätzchen schön drapiert, das Licht noch minimal nachjustiert wenn das sein musste, und abgedrückt.

      Weiter gehts. :)



      Bei mir kommt jetzt so langsam die Weihnachtsstimmung auf. Gleich gehts auch zum vorweihnachtlichen Treffen mit der Familie. :)
      Morgen folgt dann das letzte Bild aus der Serie. Bis dann, Airtimefan. :D
      "This is my timey wimey detector. Goes ding when there's stuff."

    • Hm...okay, festhalten. Hier kommt ne Lawine. :D
      Was auch der Grund ist, warum ich die Bilder eher für sich selber sprechen lasse in diesem Beitrag. Falls es Fragen gibt, beantworte ich die natürlich, aber in nem extra Post.
      In den Beschreibungen bei den Quellen stehen übrigens die meisten Infos. Nur halt auf englisch.
      Dann wolln wir mal. :D























      (hat sie in der deutschen Vertonung tatsächlich so gesagt)


















      Puh. Das wars. xD
      Besonders in letzter Zeit bin ich sehr aktiv (die Spielkarten sind z.B alle innerhalb von 3 Wochen entstanden und es existieren haufenweise Ideen und Pläne).
      Dank einem Hardwareupdate meines Computers kann ich inzwischen Livestreams machen, wen es interessiert kann ja mal hier nachschauen. Ich vermute auch mal, dass ich morgen wieder einen mache.
      (Sind auch Aufnahmen von alten Streams verfügbar).

      Dann bis zum nächsten Post. :D
      "This is my timey wimey detector. Goes ding when there's stuff."

    • Relativ viel Zeit vergangen seit dem letzten Post^^

      Um das Thema nicht zu sprengen, halte ich mich jetzt mal zurück und poste nur die etwas aufwändigeren/besser gelungenen Werke.^^













      Und zum Abschluss nochmal Fotografie:


      Wie man sieht versuch ich grade meine Komfortzone auf menschliche Charaktere zu erweitern. :D
      Bin noch nicht so lange dabei, Menschen zu zeichnen aber es wird. Langsam aber sicher.^^

      Dann bis zum nächsten Post, vielleicht warte ich damit nicht wieder eine halbe Ewigkeit. xD
      Ideen hab ich jedenfalls zur Genüge.

      Hoffe es gefällt und bis dann. :)
      Airtime
      "This is my timey wimey detector. Goes ding when there's stuff."

    • Hab mal wieder einen Satz Bilder im Gepäck. :D

      Diesjähriger Beitrag zur GalaCon Charity Auktion, eine Pony-Parodie vom Dumm und Duemmer - Filmposter. Da die Convention diesmal das Thema Filme hatte und grade dieser Film sich dafuer recht gut eignet. :D



      Inspiriert von einer PKMN Kristall Lets Play Serie, in der das abgebildete Pokemon Pooh genannt wurde, nach dem honigliebenden Bären. Falls wer die Videos von Scykoh kennen sollte: #TwoTrees. ;)



      Mir war einfach danach das zu zeichnen. Mehr ähnliche Bilder sind schon am Enstehen/in der Planung.



      Gebts zu das ist der beste Titel fuer ein Bild seit Anbeginn der Aufzeichnungen :D . In diesem Bild steckt ein ganzer Haufen an digitaler Trickserei drin, ich persönlich mag einfach die Effekte die man so erzielen kann.

      Dann bis zum nächsten Mal. :)
      (Ich sollte mal ins Bett.)
      "This is my timey wimey detector. Goes ding when there's stuff."

    • Neu

      Zu früher Stunde mal wieder ein Schwung neues Zeugs.

      Erster Teil einer Serie zum Thema Jahreszeiten. Der zweite Teil folgt gleich im Anschluss:


      Joah. Herbst. Zumindest so wie ich ihn sehe. :D
      Das Bild zum Winter kommt dann demnächst und danach dann Frühling. Die Idee für Winter steht schon, das zeichne ich gleich als Nächstes.


      Hier handelt es sich um einen real existierenden Ort, der sich gleich am Rande eines Waldes befindet. War dort sehr oft als Kind zu Besuch und hab gerade auch dieses Jahr mal wieder vorbeigeschaut. Ist keine Seltenheit dass man dort Rehe beobachten kann und die Igel durchqueren den Garten bei den Streifzügen (und futtern auf was die Katze übrig gelassen hat). Dabei haben sie sich so weit an die Anwesenheit von Menschen gewöhnt, dass man problemlos aus der Nähe Fotos machen kann.


      Nun zu guter Letzt noch was das auf die Schnelle entstanden ist und auch mehr Meme-Charakter hat als irgendwas anderes. Sakamoto ist ein Hauptcharakter aus dem Anime Nichijou und bei ein paar Bekannten regelmäßig das Ziel von memebezogenen Witzeleien. So kam es überhaupt erst dazu. :D


      Das wars dann, bis zum nächsten Mal und ich hoffe es gefällt. :)
      Airtimefan
      "This is my timey wimey detector. Goes ding when there's stuff."