Achterbahn: Hybrid - Stahlbeschlagen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Beschreibung der Achterbahn "Hybrid - Stahlbeschlagen" aus Planet Coaster.
    Hybrid - Stahlbeschlagen



    Ingame Beschreibung
    • Baukosten: € 1.920,00
    • Kettenlift
    • Inversions möglich
    • Für jedes Alter

    Vorbild
    Seit jeher versucht man im Achterbahnbau Überkopfelemente einzubauen. Bereits in einigen frühen Modellen der späten 1890er Jahre waren Loopings integriert. Damals noch mit eher mäßigem Erfolg, da man einerseits noch nichts über das Auftreten von Kräften und deren Auswirkungen auf den Menschen wusste und andererseits die Fertigungstechnologien noch nicht so weit gediehen waren. Heute stellt das kaum noch ein Problem dar. Einer der Vorreiter auf dem Sektor "Inversionen auf Holzachterbahnen" ist Rocky Mountain Construction: Mit dem "Topper Track" erschuf man hier eine neue Holzachterbahnschienenart, bei der die oberen Lagen Holz der Schiene, durch ein dickeres Stahlbett ersetzt wurden. Dies sorgt nicht nur für ruhigere Laufeigenschaften, sondern auch dafür, dass das Schienenbett größere Kräfte aufnehmen kann als bei herkömmlichen Fertigungsweisen. Mit "Outlaw Run" in der Silver Dollar City zeigte RMC 2013 auf eindrucksvolle Art und Weise, was das neue Schienensystem kann. Fun Fact: Die in Planet Coaster eingesetzten Achterbahnzüge erinnern an die "Timberliner"-Züge eines anderen Holzachterbahnherstellers: Die Gravity Group bietet seit einigen Jahren ebenfalls Inversionen auf ihren Holzachterbahnen an - allerdings in herkömmlicher Bauweise.

    466 mal gelesen