3.2 Bilder-PNGs erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hier wird euch erklärt wie ihr Bilder PNGs erstellt und wie ihr diese dann auch verwenden könnt. Es ist einfach schöner ein gelungenes Bild aus dem Spiel in das Spiel zu setzen und rundet eure Sets einfach mal ab.

    Ich habe grausame Set-Ergebnisse gesehen. Da werden leere PNGs verwendet und keine Texte verwendet und man soll sich dann bei den Teilen durch finden. Man muss warten bis sie unten angezeigt werden. Das ist nervig und wie ihr im Forum seht, kommt es auch prompt zu Fragen. Ich nenne es einfach die totale Faulheit bei der Seterstellung. Diesem Ärgernis solltet ihr aus dem Weg gehen. Egal, ob ihr eine einzelne PNG erstellt, ein Bild macht, oder einfach ein paar Texte, die das Objekt beschreibt, integriert.

    Aus meiner Erfahrung mache ich grundsätzlich Photos der Objekte, wie, erkläre ich noch, und gebe auch Hinweistexte ein, die man im Spiel neben den kleinen Icons sieht.

    BILDER-PNGs ERSTELLEN:
    1. Vorbereitung
    2. Screenshots erstellen
    3. PNGs bearbeiten mit GIMP2
    4. Importereinstellungen



    Vorbereitung:

    Wichtig ist eine gründliche Vorbereitung.

    Besorgt euch das Programm GIMP2, das es kostenfrei im Netz gibt. Sucht einmal in den Suchmaschinen. Bei nächster Gelegenheit verlinken wir auch die Seiten zu den einzelnen Programmen.

    Ihr habt euer Set installiert und es funktioniert. Jetzt solltet ihr euer Spiel starten und einen der Spieleeditoren öffnen und im Park den gesamten Untergrund mit Schnee bedecken. In der unteren Leiste findet ihr ihn. Dann stellt den Schnelllauf im Park ein und wartet bis es ungefähr 12.00 Uhr ist. Klickt auf Pause. Nun habt ihr eine weiße Fläche und stellt eure Objekte einzelnen mit ein wenig Abstand in den Park.

    Sicherlich kann man auch mehrere gleichzeitig ablichten, aber ich mache jedes Einzeln. Hat einen Vorteil und den bekommt ihr mit euren Erfahrungen auch noch heraus. Je weiter ihr reinzoomt, desto besser lässt sich das Objekt ablichten.

    *

    Drückt auf eurer Tastsatur "ALT" und "DRUCK".

    Geht mit "ALT" und "TAB" aus dem Spiel in euer System zurück.

    Startet ein Photobearbeitungsprogramm, bei mir ist das Paint, und klickt auf BEARBEITEN > EINFÃœGEN.

    Der gesamte Bildschirmausschnitt ist nun zu sehen. Umrahmt das Objekt so, dass es mittig im Rahmen zu sehen ist. Ich schreibe das deshalb, weil es uns den eigentlichen Vorgang vereinfacht.

    RECHTSKLICK auf das eingerahmte Bild, AUSSCHNEIDEN; DATEI > NEU und in die weiße neue Fläche RECHTSKLICK > EINFÃœGEN.

    Speichert das ganze als eine PNG mit dem Namen des Objektes ab oder einer Zahl, so wie ich es immer mache.

    Mit "ALT" und "TAB" könnt ihr wieder ins Spiel und das nächste Objekt ablichten. Dabei geht ihr wieder zum Anfang mit dem großen rosa Stern (*) und wiederholt das Ganze für jedes Objekt. Damit habt ihr dann in eurem PNG-Ordner alle Objekte beisammen.

    Bedenkt, je länger eure Namen für die PNGs sind, desto mehr Arbeit habt ihr nachher im Importer.

    Somit habt ihr die Vorbereitungen abgeschlossen und alle Informationen erhalten, die nun zur Erstellung erforderlich sind.

    Notiz:

    1. Ihr habt euch GIMP2 besorgt!
    2. Ihr habt euer Set installiert im Spiel mit einer PNG zum Beispiel
    3. Ich hab alle Screenshots gemacht oder einige, da ihr noch euer Set erweitern wollt!


    Nun geht es an das erstellen der PNGs. Ihr erinnert euch das ich geschrieben habe, dass ihr die PNGs etwa mittig umrahmen sollt. Das macht den nächsten Schritt einfacher. Gerne könnt ihr auch das Tutorial von anderen verwenden, da es ähnlich aufgebaut ist. Nur die mittige Plazierung des Rahmens ist bei mir eine Änderung.

    Startet bitte GIMP2:



    Klickt oben auf DATEI > ÖFFNEN:



    Sucht die erste PNG aus dem Ordner aus und öffnet sie.



    Ihr seht nun euer Bild vor euch. Es ist ein Bauteil aus einem meiner Sets oder zukünftigen Sets. Der Arbeitsbereich ist das Bild mit dem weißen Hintergrund. Dieses wollen wir nun so umstellen, dass es eine kleine 64x64 Große PNG wird. Dazu habt ihr sie ja bereits als PNG gespeichert und das ist auch gut so. Nun werde ich die Arbeiteschritte in einer Folge aufschreiben und ihr könnt diese dann immer verwenden bis sie Routine wird:

    *

    1. RECHTSKLICK neben dem Arbeitsbereich: EBENE > TRANSPARENZ > ALPHAKANAL HINZUFÃœGEN

    2. Drückt einmal die Taste Z auf eurer Tastsatur.

    3. Klickt auf die weiße Fläche in eurem Arbeitsbereich. Nicht auf das Objekt, sondern auf die weiße Fläche, irgendwo anklicken. Das Objekt wird nun umrahmt.

    4. Drückt die Tastenkombination "STRG" + "K".

    Das Objekt müsste so aussehen:



    Klickt einmal neben den Arbeitsbereich, damit die Markierung sich aufhebt. Ihr habt nun mit diesem Vorgang wie ihr durch die grauen Kästchen erkennen könnt alles transparent gemacht.

    Weiter geht es mit den folgenden Schritten:

    5. Klickt oben auf BILD > LEINWANDGRÖSSE:



    6. Klickt auf die Kette neben der Zahlen unter der LEINWADNGRÖßE. Damit hebt ihr die Veränderungsverriegelung auf.

    7. Gebt für den geringeren Wert, wie im Bild zu sehen der 403, den größeren ein, also 514. Klickt auf ZENTRIEREN und bestätigt mit GRÖßE ÄNDERN.

    8. Klickt oben auf BILD > BILD SKALIEREN:



    9. Klickt nun den oberen Wert an, also 514. Meist ist er schon markiert und ihr schreibt dort 64 hinein.

    10. Mit der TAB-Taste geht ihr viermal weiter. Gebt dort 300 ein. Die Einstellung ist OK.

    11. Drückt die TAB-Taste erneut einmal.

    12. Klick auf SKALIEREN:



    Nun habt ihr eine kleine 64x64 große PNG, die ihr oben mit DATEI > SPEICHERN abspeichert.

    Dies war der erste Streich und nun müsst ihr das ganze für alle anderen Objekte nur noch wiederholen. Geht dazu an den braunen Stern (*) zurück. Wer möchte kann noch einen bunten Buchstaben hinzufügen oder ein Wort, aber es ist nicht wichtig.

    Wenn ihr fertig seid verlasst GIMP und öffnet den Importer.

    Gebt nun alle PNGs im Importer wie im Haupttutorial beschrieben ein in:

    1. ICON TEXTURES
    2. ICON REFERENCES
    3. TEXT STRINGS


    Weist über SCENERY im Importer allen Objekten wie im Importer Tutorial in den unteren zwei Einträgen diese PNGs allen Objekten zu. Die oberen bleiben für das Haupticon. Dieses könnt ihr auch gestaltet, da bleibt wie immer jede Menge Raum für eure Ideen.

    Ich hoffe, dass dies auch wieder recht einfach war und daher wünsche ich viel Spaß bei euren Sets.

    Gruß

    Euer

    Eddi22 (kreatives :chaos: )

    874 mal gelesen