Posts by Runner

    Das ist natürlich ungünstig. Ich könnte zwar mal anfragen, ob ich nicht noch ne Woche vorne dranhängen könnte (Urlaubstage hab ich mehr als genug), aber das bekomme ich wegen Überschneidungen sicherlich nicht genehmigt. Aber Fragen kostet nichts, ich hör einfach mal nach und melde mich nochmal.

    Wie angedroht möchte ich in diesem Jahr noch nach Tripsdrill, um die beiden neuen Achterbahnen zu testen. Als Termin habe ich mal den Beginn meines Urlaubs (neu ab 21.09.) ins Auge gefasst, da hat außer ein paar Schweizern noch niemand Ferien. Und weil Tripsdrill als Tagesausflug schon grenzwertig wird und ich die neuen Piraten in Batavia auch gerne erleben würde (den Ba-a-a-Express hab ich auch noch nicht), wurde der Europa Park noch in die Planung einbezogen. Wenn man aber schon da unten ist, kann man doch auch noch die übrigen roten Punkte abgrasen...


    So bin ich schlussendlich bei folgender Planung über 3 Tage gelandet:

    Di. 22.09.

    • Tripsdrill

    Mi. 23.09.

    • ca. 09:00 - 13:00 Uhr: Schwaben Park
    • ca. 15:30 - 15:45 Uhr: Sommerrodelbahn Gutach
    • ca. 17:00 - 17:30 Uhr: Funny-World Kappel
    • ca. 18:00 - 22:00 Uhr: Rulantica

    Do. 24.09.

    • Europa Park


    Die Daten richten sich aktuell nach der Funny-World, die ist nämlich nur Mittwoch-Freitag geöffnet. Aktuell bin ich aber noch unsicher, ob diese Tour in mein Budget passt. Durchaus möglich, dass ich auf Tripsdrill und Schwaben Park reduzieren muss. Dann könnte man natürlich auch die Daten nochmal ein wenig schieben.


    Die Budgetfrage hängt natürlich auch an den Übernachtungsmöglichkeiten, die wiederum davon abhängen, ob mich jemand begleiten würde. Daher nun die alles entscheidende Frage:


    Wer hätte Interesse mich

    • bei der Tour wie vorgeschlagen
    • bei einzelnen Parkbesuchen
    • bei reduzierter Tour mit nur Tripsdrill und Schwaben Park (andere Daten möglich)

    zu begleiten?



    EDIT: Daten nach Urlaubsverlängerung eine Woche vorverlegt.

    Szenario 8 - Fabrikkapriolen


             


    Im achten Szenario steht ein verlassenes Fabrikgelände im Fokus, welches in einen Freizeitpark verwandelt werden soll. Das Gelände ist herrlich eben, wobei nur einige Bauten und hochgelegene Wege den Bau von Attraktionen behindern können. Die geforderte Besucherzahl ist zwar etwas niedriger als beim Three Monkeys Park, dafür startet man aber eben auch ohne die zugkräftige Dreifachachterbahn. Der ein oder andere Kredit zum Bau von größeren Attraktionen lässt sich also nicht vermeiden. Zumal dies der erste Park ist, bei dem man einen Parkeintritt erheben kann, während die Attraktionen frei sind.


             


    Zunächst standen wieder kleinere Karussells und einige Buden im Eingangsbereich auf dem Programm. Neben dem Aufgang durch eines der Gebäude wurde ein 3D-Kino platziert, auf der anderen Seite ein Simulator samt Glasanbau errichtet. Die Hochbahn vom Typ Minihubschrauber rechts des Eingangs ist das vorgefertigte Modell Jellycopters. Dass die Wildwasserbahn ebenfalls vorgefertigt ist, dürfte inzwischen bekannt sein. Der Freifallturm wurde in die Reihe der zylindrischen Gebäude eingepasst und farblich angeglichen.



    Den Abschluss des ersten Jahres bildete die selbstgebaute Minenachterbahn, welche vorwiegend auf dem Dach einer flachen Halle errichtet werden sollte. Ein bisschen ausschweifender musste es bei 569 Schienenmetern, die mit bis zu 61 km/h durchfahren werden, dann aber doch sein. Die Bewertungen für Spannung, Intensität und Übelkeit betragen 6,72 (Hoch), 4,93 (Mittel) und 4,25 (Mittel).


             


    Das zweite Jahr wurde neben dem Freifallturm komplett mit dem Bau einer Monorail rund um den Park verplempert. Daher sollte die Miniachterbahn Automania nochmal etwas Boden gutmachen, ehe ich mich an ein Loopingachterbahn wagte. Herausgekommen ist ein Shuttle Coaster, der sich ohne Looping zwischen Türmen und Wegen hindurchschlängelt. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 80 km/h, wobei bis zu 3,05g auf die Mitfahrer wirken. Mit 5,73 (Hoch) für Spannung, 5,27 (Hoch) für Intensität und 2,50 (Niedrig) für Übelkeit ist der Shuttle Twist die zweitbeliebteste Attraktion des Parks.


             


    Die beliebteste Attraktion ist allerdings der zweite Shuttle-Loopingcoaster, diesmal sogar mit Looping, am hinteren Ende des Parks. Während Shuttle Twist mit dem Rückwärtslift startet, wird der Tower Loop aus der Station heraus abgeschossen. Das eine Ende befindet sich im namensgebenden Turm, das andere Ende führt außen daran empor. Bei maximal 83km/h wirken fast 5g auf die Mitfahrer was zu Spannungsbewertung von 6,11 (Hoch), einer Intensitätsbewertung von 6,64 (Hoch) und einer Übelkeitsbewertung von 3,04 (Mittel) führt.

    Szenario 7: Three Monkeys Park (2. Versuch)


             


    Nach dem gescheiterten Versuch stieg ich nochmal beim vorherigen Speicherstand und damit nach dem Bau der Splash-Boote neu ein. Diesmal konnte ich das Ziel erreichen, noch dazu mit geringerem Kreditbedarf. Eine verdammt knappe Sache, war es aber auch bei diesem zweiten Versuch.


             


    Wie schon beim ersten Mal folgte eine vorgefertigte Wilde Maus, diesmal jedoch das Modell Fungicide. Dazu ein Freifallturm und die ebenfalls vorgefertigte Kinderachterbahn Mango Muncher. Die Geisterbahn ist ebenfalls ein vorgefertiges Modell, kam jedoch erst kurz vor Ende des Spiels hinzu. Ebenso wie die Castle Carts, welche ohne das mitgelieferte Theming gebaut zu den Mountain Carts wurden.



    Anstelle der verzwickten Kinderachterbahn vom ersten Versuch sollte zwischendrin erneut eine selbstgebaute Achterbahn platziert werden. Da ich diesmal wusste, wie knapp der Platz dort wirklich ist, wollte ich es lieber mit einem Shuttle Coaster versuchen. Die eigentliche Strecke war auch wie erwartet kein allzu großes Problem, aber Station und Wartebereich erforderten auch hierbei wieder einiges an Kopfzerbrechen und Zeit. Die Höchstgeschwindigkeit ist mit 64 km/h interessanterweise nur 2 km/h höher als bei der Kinderachterbahn. Und die Bewertungen sind sogar allesamt niedriger. Spannung und Intensität mit 5,29 (Hoch) und 5,39 (Hoch) nur geringfügig, die Übelkeit mit 2,28 (Niedrig) recht deutlich.

    Moin allerseits,


    ich würde gerne noch die Neuheiten in meinem Heimatpark - dem Eifelpark - testen, bevor die temporären wieder abgebaut werden - also vor dem 16.08.2020.


    Anbieten würde sich bei mir die kommende Woche (20.-26.07.2020), da habe ich noch Urlaub.


    Mag mich jemand - trotz der aktuellen Corona-Situation - begleiten?



    Edit: Nachdem ich jetzt doch noch ein paar andere Termine bekommen habe, läuft ew auf Donnerstag, den 23.07. hinaus.

    Da kann ich mich eigentlich nur anschließen. Der Leuchtturm wirkt in der Tat ein klein wenig überdimensioniert (danke, Ynor, ich wusste vorher nicht so richtig, was mich an den Bildern störte). Ansonsten aber wirklich ein sehr schöner Park. Der Wing Coaster macht ebenfalls einen richtig guten Eindruck, da würde ich mir auch noch eine Layout-Übersicht wünschen.


    Ich bin gespannt, was da noch alles kommt.

    Vielen Dank für deine Eindrücke der beiden neuen Bahnen. Volldampf sieht schon jetzt nach einem Tripsdrill-typischen Schmuckstück aus und Hals über Kopf wird später sicherlich auch ein solches werden. Ich werde mich noch bis Herbst gedulden müssen, aber je mehr man von dem beiden Bahnen sieht, desto schwerer wird das.


    Was die Masken angeht: In Tripsdrill kann man die während der Fahrt wohl ausziehen. Ich habe heute allerdings gelesen, dass man zur Steigerung der Kapazität bei den neuen Bahnen auf freie Plätze zwischen fremden Personen verzichtet und stattdessen eben doch aufs Maskentragen zurückgegriffen habe.

    Zur Wildwasserbahn mit Szenerie:

    Ich vermute, dass sowas in deiner Smartphone Version dazugekommen ist, jedoch in meinem original RCT1 von 1999 noch nicht enthalten ist. Weiß jemand, ob solche Szenerie vielleicht mit "Added Attraktions" oder "Loopy Landscapes" möglich ist? Dann würde ich mir die Erweiterungen kaufen.

    Ne, soweit ich das sehe, ist das das standardmäßige "Bergwerksthema", das solltest du eigentlich auch haben. Hab ich früher jedenfalls auch schon sehr häufig verwendet und ich hatte in RCT 1 keine Addons. ;)

    Jetzt aber genug von Früher, ich sollte hier mal mit dem nächsten Szenario weitermachen:



    Szenario 7: Three Monkeys Park (1. Versuch)


             


    Wie man an der Bennennung mit "1. Versuch" schon erahnen und im Parkfenster schließlich auch erkennen kann, bin ich hier erstmals am Ziel gescheitert - das Jahr war leider ein paar Tage zu früh vorbei, die letzten 5 oder 6 Besucher fehlten noch. Ärgerlich.

    Zumal ich dieses Szenario wegen der bereits vorhandenen Dreifach-Loopingachterbahn - eben die namensgebenden drei Affen (nichts sehen, nichts hören, nichts sagen) - schon früher sehr faszinierend fand. Das Gelände ist zudem sehr uneben, was die Baukosten schnell in die Höhe treibt.


             


             


    Außer den drei verknoteten Achterbahn-Strecken gibt es zu Beginn noch nichts in diesem Park, und so startete die Expansion mit einem Aussichtsturm und den traditionellen Flatrides. Es folgte eine Wildwasserbahn, welche sich vom berg quer über die Achterbahnen bis hinunter zum kleinen See und zurück schlängelt. Diese kann es von der Beliebtheit sogar mit den Achterbahnen aufnehmen. Ganz im Gegensatz zur zweiten Wasserbahn am anderen Ende des Parks, die Spalsh-Boote erklären lediglich 29 Besucher zu ihrer Lieblingsattraktion.


             


    Jetzt wurde es dann doch schon langsam eng, sodass eine vorgefertigte Wilde Maus etwas Boden gutmachen sollte. Im EIngangsbereich widmete ich mich schließlich dem Bau einer eigenen Kinderachterbahn. Die 690 Schienenmeter am angedachten Standort unterzubekommen war allerdings schwieriger als erwartet. Ich hatte den Platz auf dem Wasser bis zum Parkrand völlig überschätzt, sodass am Ende dauernd die rote Affenstrecke im Weg war. Daraus resultierte dann auch die recht kurze Station, sodass die Kapazität mit gerademal 5 Wagen an den zwei Zügen eher mäßig ausfällt. Bei bis zu 62 km/h gibt es immerhin 1,35 Sekunden Airtime. Die Bewertungen betragen 5,91 (Hoch) bei Spannung, 5,68 (Hoch) bei Intensität und 4,02 (Mittel) bei Übelkeit. Leider hatte der Bau eben etwas zu lange gedauert und die Besucher kamen trotz aller Werbekampagnen ein klein wenig zu spät. Und so musste ich beim vorherigen Speicherstand nochmal neu einsteigen...

    Natürlich hab ich eine Homepage. Irgendwo muss ich meine Berichte doch vor dem nächsten Forencrash sichern!8o

    [/Werbung]


    Willkommen zurück, Bergemann!

    Wie konnte mir nur entgehen, dass du hier bislang fehltest?8|

    Aber lieber spät als nie. Und dann gleich noch ein paar Bilder raushauen, die mich vor Neid erblassen lassen. Ehrlich, wie bekommt ihr das alle hin? Ich bin mit den Möglichkeiten von PlanCo einfach nur heillos überfordert...


    Bezüglich Usertreffen würde ich mal sagen: Sobald wir uns den Abstand wieder sparen dürfen. Wobei, im Grunde sind wir doch eigentlich eine Familie, oder? Also worauf warten wir?^^

    Da hauen die Spieleentwickler Millionen für neue Freizeitparksimulationen raus und wir stellen hier wieder unsere Ergebnisse aus einem über 20 (!) Jahre alten Spiel vor. Ich find das super.^^

    Die RCT-Reihe hatte halt genau den richtigen Grad an Freiheit. Genug, um ein individuelles Bauen zu ermöglichen, aber auch nicht zu viel, um die Spieler zu überfordern. Planet Coaster sieht auf den ersten Blick zwar super aus, aber ich komm damit einfach nicht klar. Dann doch lieber Back to the Roots, da weiß man wenigstens, wie es geht.


    Zu Forest Frontiers könnte ich mir neben der Wasserbahn auch noch eine schöne kleine Themenfahrt vorstellen (also so eine Oldtimerbahn, oder ähnlich). Die sollte auch vorne vor dem Karussell noch hinpassen.

    Das Wegenetz würde ich da auch nicht groß ändern, bei dem kleinen Park bringt das denke ich nicht viel. Falls du dennoch unbedingt einen Weg da durch haben möchtest, könntest du auch den Eingang des Karussells um eine Kachel versetzen. Dann lässt sich ein Weg zwischen Geisterhaus und Karussell hindurchquetschen.


    Zu dem Thematisierungs-Problem bei Dynamite Dunes kann ich leider nichts sagen. Ich mag lieber grüne Parks und hatte nichtmal geschaut, was es an Szenerie-Objekten zur Auswahl gab. Dafür sieht dein Eingangsbereich doch aber gar nicht mal schlecht aus.

    Ja, das Treffen bestimmter Dinge ist auf dem Smartphone nicht gerade leicht. Und wenn man dann noch einen unebenen Boden hat, steht die Attraktion schnell mal an der falschen Stelle oder man hat die falsche Wand abgerissen. Ist halt etwas fummelig, aber gewöhnt sich dran. Die Umstellung von der "freien" Sicht aus RCT3 zurück auf die festen 90º-Drehungen fällt mir tatsächlich schwerer. Vor allem beim Bau von Szenerie. Aus der einen Richtung passt alles zusammen, aber wenn man dreht, hängt das Dach plötzlich doch ganz woanders...X/


    Die Wildwasserbahn hätte ich selbst entsprechend nicht so hinbekommen. Wie beschrieben handelt es sich um ein vorgefertigtes Modell - inklusive Szenerie.;)

    Mit Abstand der beste Stand-Up Coaster, wo gibt! Airtime im Stehen ist einfach genial und dazu die butterweichen Fahreigenschaften, die 90% der B&Mschen Konkurrenz in den Schatten stellen. Einziger Nachteil: Bei wenig Andrang muss man trotzdem bis zu 10 Minuten warten, ob nicht doch noch wer mitfahren will.


    Auch sonst ein sehr schöner und gepflegter Park, hat mir gut gefallen.

    Schön, auch mal einen Bericht aus dem Wasserpark zu lesen. Definitiv weit oben auf meiner To-Do-Liste.


    Hatten die Stukas schon immer Fallklappenstarts? Hab irgendwie TV-Aufnahmen im Kopf, bei denen man noch ganz "normal" über die Kante hüpfen musste?:/

    Ich hatte damals bei meiner Tourplanung extra angefragt, wann denn zu Ostern geöffnet sei. Letztendlich war am geplanten Besuchstag dann doch noch zu und es sollte erst am nächsten Tag losgehen. Glücklicherweise hatte man das kurz vor unserer Abfahrt noch auf Facebook gepostet, sodass wir gar nicht erst hingefahren sind und stattdessen halt länger im anderen Park blieben.


    Also ich wäre bei einem neuen Versuch auch gerne dabei, wenn es möglich sein sollte.;)