Posts by JG59

    Einige meiner Achterbahnen sind auch auf eine extra angefertigte Sound/Musik Collage abgestimmt!

    Ja, und deine Achterbahnen sind Meisterwerke in Gestaltung, Landschaft, kleinsten Details und auch der dazu passenden Musik und Geräuschkulissen. Ich betrachte deine Bahnvideos als Gesamtkunstwerke.

    Kein Vergleich zu den Bahnen meiner verlinkten Videos, die dagegen einfach ohne nennenswertes Theming gebaut sind.


    Ich fand bei diesen aber interessant, das die komplette Bahn auf ein bestehendes Musikstück abgestimmt ist, statt die Musik passend zur Bahn auszusuchen und zu bearbeiten.


    (Ich versuche mir mir gerade vorzustellen, wie deine Achterbahninterpretationen von bekannten Musikwerken aussehen würden.)

    Zufällig stieß ich bei YouTube auf zwei Videos, die ich euch nicht vorenthalten möchte. (Ich hoffe, die sind hier noch nicht bekannt.)


    Bohemian Rhapsody | A Synchronized Roller Coaster


    Music Synchronized Roller Coaster (Front Seat POV)

    Gut, ich wusste nicht wirklich ob diese dort sind, habe es aber erwartet.


    Übrigens noch eine Anmerkung zum VirtualStore allerdings RCT3 betreffend.

    Seit Windows 7 kopiere ich keinen Custom Content mehr in die RCT3-Installationsordner sondern nur noch in korrespondierende Ordner im VirtualStore. Es funktioniert genauso gut, und der Custom Content ist eindeutig von den Originaldateien getrennt. Es ist übersichtlicher und beim Löschen besteht nicht die Gefahr versehentlich Originaldateien zu löschen.

    Dabei haben die Dateien im VirtualStore Vorrang, so dass zu ersetzende Originaldateien in den RCT3-Installationsordnern bleiben können, und trotzdem die geänderten verwendet werden.

    Mein aktuelles Problem ist die lange Warteschlange der Wildwasserbahn.

    Wie wäre es eine kürzere Warteschlange zu bauen?


    Ich denke, der Wartebereich ist für die Kapazität der Bahn zu lang.


    Oder/und kannst du die Kapazität der Bahn noch erhöhen (mehr Bote)?


    Wenn ich mich richtig erinnere, dann gab es bei RCT1 auch schon Animateure. Dann könntest du einen einstellen und ihm den Wartebereichs zuordnen. Dann beschweren sich weniger Peeps über die Wartezeit.

    Herzlich willkommen zurück.


    Mir hatte leider auch niemand Bescheid gesagt.

    Ich bemerkte es ende letzten Jahres zufällig, dass es dieses Forum wieder gibt.

    Herzlich willkommen zurück.

    Auch ich bemerkte es ende letzten Jahres zufällig, dass es dieses Forum wieder gibt.

    Allerdings ist es hier ziemlich ruhig jetzt, kein Vergleich zu den alten Zeiten.

    Das Set ist mit falschem Ordnernamen komprimiert und zum Download gestellt.

    Laut den Daten in der style.common.ovl muss das Set im Ordner "Style\Themed\Old-Spice's Plane Crash\" installiert sein.

    Nenne deinen Ordner "Old-Spice's Flight 67" in "Old-Spice's Plane Crash" um, dann sollte es funktionieren.

    Naja, als erstes muss ich mich wieder in den vielen Ordnern zurecht finden. Ich weiß auf Anhieb nicht mehr, was genau das alles ist und ob und wie weit es getestet war.

    Und 98% fertig sind eher Testversionen, die noch keine vorzeigbaren Modelle haben. Und die Kleinigkeiten, die ich meinte, bezogen sich auf überwiegend auf diese Testversionen.

    Wie bereits geschrieben habe ich sehr wenig veröffentlicht. Außer den beiden Sachen, die ich jetzt hier in den Downloadbereich gestellt habe, gab es wohl nichts erwähnenswertes, außer vielleicht noch mein Anteil an dem 10-Jahre-Set. Das meiste waren Tipps und Beispiele oder einzelne Teile für andere Ersteller oder Custom Content, den ich exklusiv für bestimmte Projekte von Usern hier oder/und bei SGW machte.

    Hallo alle zusammen


    Auch wenn mich der eine oder andere bestimmt noch kennt, möchte ich ein wenig von mir erzählen.


    Mein Nickname (nicht nur hier) besteht aus den Anfangsbuchstaben meines zweiten Vornamens, meines Nachnamens und meinem Geburtsjahr. (Ja, ich bin schon so alt.)


    So richtig passe ich vielleicht auch nicht hierher, bin ich doch nicht so achterbahn-, freizeitpark- oder kirmesverrückt wie so einige hier. In meinem (nicht wirklich kurzem) Leben besuchte ich erst zwei Freizeitparks, irgendwann Mitte der siebziger Jahre den Kulturpark Plänterwald, und 1990 mit meiner Frau und den beiden älteren Kindern den Heidepark Soltau, den ich 2018 noch einmal mit meinem jüngsten Sohn besuchte.


    Meine Söhne und ich spielten oft (jetzt sehr alte) Computerspiele, Lemminge, Siedler, Gothic, und sehr viel RCT. Dabei war es interessant, wie unterschiedlich wir spielten.

    Einer meiner Söhne spielte sehr effektiv, er schaffte jedes Szenario in kürzester Zeit. Dabei sahen die Parks nicht unbedingt schön aus.

    Der andere baute ewig an jedem Park. Er baute Szenerie, und achtete dabei auf jede Kleinigkeit. Er machte jeden Park so schön wie irgendwie möglich, auch wenn er dazu sehr lange brauchte (um genug Geld zu verdienen).

    Mein Ziel bestand immer darin, optimale Achterbahnen zu bauen (oder bestehende anzupassen). Meine Achterbahnen mussten unbedingt die besten Werte und die größtmögliche Kapazität haben und unfallfrei funktionieren. Dazu wurde jede Bahn vor dem endgültigen Aufbau in einem Testpark ausgiebig getestet.


    Als Jahre später meine Kinder erwachsen waren und ihre eigenen Wege gingen (so wie auch meine Frau), saß ich dann oft sinnlos stundenlang vor dem Fernseher, bis ich das Programm einfach nicht mehr sehen konnte. Ich suchte mir die alten Spiele wieder heraus. Und irgendwann kam ich dann bei RCT3 an. Ich spielte die Szenarien, aber irgendwann fehlten mir einfach die Ideen weiter zu bauen. Irgendwie gefiel mir nichts, was ich versuchte. Um mir eventuell ein paar Ideen zu holen, suchte ich im Internet nach RCT3, und fand als erstes Videos. Doch was sah ich da. Diese Szenerie gab es doch in RCT3 überhaupt nicht. Wo kam die her? Ich suchte weiter im Internet, und fand Custom Content und auch RCT-3.org.


    Ja, ich hatte nach Ideen zur Parkgestaltung gesucht, habe dann aber niemals mehr einen Park gebaut. Viel mehr interessierte mich dann, wie die Objekte im Spiel funktionieren. Sobald ich die ersten CSOs selbst erstellen konnte, schaute ich mir die erzeugten Dateien an, und verglich die OVLs verschiedener extra zu dem Zweck erstellter CSOs miteinander. So bekam ich schon ein teilweises und grobes Verständnis dafür, wie das funktioniert. Ich konnte zb. nachvollziehen, wie die Texturen in den OVLs gespeichert werden.


    An dieser Stelle möchte ich mich bei Markus bedanken, der mir dann ermöglichte, mit relativ geringem Aufwand noch viel tiefer in die OVLs einzudringen, und auch später oft zum Gedankenaustausch zur Verfügung stand.


    Jetzt reizte es mich auch nicht so sehr, einfache CSOs zu machen sondern viel mehr, Möglichkeiten zu finden, die bisher nicht von jedem zweiten bereits verwendet werden. Das erste was ich fand, war die Möglichkeit setübergreifend mit Shared-Textures zu arbeiten, so entstand die Erweiterung für Old Spice's Box Set.

    So forschte und testete ich weiter, fand einiges heraus, und kam an vielen Stellen auch nicht weiter.

    Meine Festplatte ist voller (auch funktionierender) Testversionen, die aber niemals fertig gestellt und veröffentlicht wurden. Oft war es auch so, dass nur irgendeine Kleinigkeit noch nicht perfekt war.

    Es gibt sehr wenig, das ich veröffentlicht habe. Allerdings wurde einiges auch nur für ein bestimmtes Projekt eines anderen Users erstellt.


    Als hier das Interesse an RCT3 anscheinend schwand, und obendrein mein bevorzugtes Grafikprogramm und einige kleine eigene Tools nicht mehr funktionierten, weil ich von XP auf Windows 7 umgestiegen war, beschäftigte ich mich kaum noch mit RCT3.


    Nun bin ich selbst neugierig, wie es wohl weitergehen wird.