Kennt mich noch jemand?

  • Hallo alle zusammen


    Auch wenn mich der eine oder andere bestimmt noch kennt, möchte ich ein wenig von mir erzählen.


    Mein Nickname (nicht nur hier) besteht aus den Anfangsbuchstaben meines zweiten Vornamens, meines Nachnamens und meinem Geburtsjahr. (Ja, ich bin schon so alt.)


    So richtig passe ich vielleicht auch nicht hierher, bin ich doch nicht so achterbahn-, freizeitpark- oder kirmesverrückt wie so einige hier. In meinem (nicht wirklich kurzem) Leben besuchte ich erst zwei Freizeitparks, irgendwann Mitte der siebziger Jahre den Kulturpark Plänterwald, und 1990 mit meiner Frau und den beiden älteren Kindern den Heidepark Soltau, den ich 2018 noch einmal mit meinem jüngsten Sohn besuchte.


    Meine Söhne und ich spielten oft (jetzt sehr alte) Computerspiele, Lemminge, Siedler, Gothic, und sehr viel RCT. Dabei war es interessant, wie unterschiedlich wir spielten.

    Einer meiner Söhne spielte sehr effektiv, er schaffte jedes Szenario in kürzester Zeit. Dabei sahen die Parks nicht unbedingt schön aus.

    Der andere baute ewig an jedem Park. Er baute Szenerie, und achtete dabei auf jede Kleinigkeit. Er machte jeden Park so schön wie irgendwie möglich, auch wenn er dazu sehr lange brauchte (um genug Geld zu verdienen).

    Mein Ziel bestand immer darin, optimale Achterbahnen zu bauen (oder bestehende anzupassen). Meine Achterbahnen mussten unbedingt die besten Werte und die größtmögliche Kapazität haben und unfallfrei funktionieren. Dazu wurde jede Bahn vor dem endgültigen Aufbau in einem Testpark ausgiebig getestet.


    Als Jahre später meine Kinder erwachsen waren und ihre eigenen Wege gingen (so wie auch meine Frau), saß ich dann oft sinnlos stundenlang vor dem Fernseher, bis ich das Programm einfach nicht mehr sehen konnte. Ich suchte mir die alten Spiele wieder heraus. Und irgendwann kam ich dann bei RCT3 an. Ich spielte die Szenarien, aber irgendwann fehlten mir einfach die Ideen weiter zu bauen. Irgendwie gefiel mir nichts, was ich versuchte. Um mir eventuell ein paar Ideen zu holen, suchte ich im Internet nach RCT3, und fand als erstes Videos. Doch was sah ich da. Diese Szenerie gab es doch in RCT3 überhaupt nicht. Wo kam die her? Ich suchte weiter im Internet, und fand Custom Content und auch RCT-3.org.


    Ja, ich hatte nach Ideen zur Parkgestaltung gesucht, habe dann aber niemals mehr einen Park gebaut. Viel mehr interessierte mich dann, wie die Objekte im Spiel funktionieren. Sobald ich die ersten CSOs selbst erstellen konnte, schaute ich mir die erzeugten Dateien an, und verglich die OVLs verschiedener extra zu dem Zweck erstellter CSOs miteinander. So bekam ich schon ein teilweises und grobes Verständnis dafür, wie das funktioniert. Ich konnte zb. nachvollziehen, wie die Texturen in den OVLs gespeichert werden.


    An dieser Stelle möchte ich mich bei Markus bedanken, der mir dann ermöglichte, mit relativ geringem Aufwand noch viel tiefer in die OVLs einzudringen, und auch später oft zum Gedankenaustausch zur Verfügung stand.


    Jetzt reizte es mich auch nicht so sehr, einfache CSOs zu machen sondern viel mehr, Möglichkeiten zu finden, die bisher nicht von jedem zweiten bereits verwendet werden. Das erste was ich fand, war die Möglichkeit setübergreifend mit Shared-Textures zu arbeiten, so entstand die Erweiterung für Old Spice's Box Set.

    So forschte und testete ich weiter, fand einiges heraus, und kam an vielen Stellen auch nicht weiter.

    Meine Festplatte ist voller (auch funktionierender) Testversionen, die aber niemals fertig gestellt und veröffentlicht wurden. Oft war es auch so, dass nur irgendeine Kleinigkeit noch nicht perfekt war.

    Es gibt sehr wenig, das ich veröffentlicht habe. Allerdings wurde einiges auch nur für ein bestimmtes Projekt eines anderen Users erstellt.


    Als hier das Interesse an RCT3 anscheinend schwand, und obendrein mein bevorzugtes Grafikprogramm und einige kleine eigene Tools nicht mehr funktionierten, weil ich von XP auf Windows 7 umgestiegen war, beschäftigte ich mich kaum noch mit RCT3.


    Nun bin ich selbst neugierig, wie es wohl weitergehen wird.

  • Na klar kenne ich dich noch !!! Wir hatten in der Vergangenheit so manche Gedanken ausgetauscht. Ich schaue ab und zu mal hier vorbei. Hat sich einiges verändert. Aber die alten Hasen sind noch, oder wieder dabei. Bis bald mal.

    wojoma

  • Ich könnte dich jetzt - da ich auch schon ewig kein RCT3 mehr gespielt habe - nicht direkt bestimmten CSOs zuordnen. Aber kennen tue ich dich definitiv noch. Freut mich, dass auch du uns wiedergefunden hast. Herzlich Willkommen.;)

    Hab' Sonne im Herzen und Pizza im Bauch,

    dann bist du glücklich und satt bist du auch.

  • Wie bereits geschrieben habe ich sehr wenig veröffentlicht. Außer den beiden Sachen, die ich jetzt hier in den Downloadbereich gestellt habe, gab es wohl nichts erwähnenswertes, außer vielleicht noch mein Anteil an dem 10-Jahre-Set. Das meiste waren Tipps und Beispiele oder einzelne Teile für andere Ersteller oder Custom Content, den ich exklusiv für bestimmte Projekte von Usern hier oder/und bei SGW machte.

  • Willkommen zurück ,JG59 und WIllkommen zurück Wojoma(du hast uns tatsächlich gefunden,obwohl du uns doch sonst gerne verlierst. ;) )

  • Du kennst doch den Spruch vom verlorenen Sohn ? Ich freue mich halt immer auf ein Wiedersehen. Außerdem passiert mir das meist nur in den unübersichtlichen Freizeitparks. Gegen Tagesende war fast immer ein Tempo angesagt, da kam ich als alte Dampflok nichtmehr mit. Und schon war der Bahnhof weg.;)

  • Dann setzen wir dich nächstes Mal in einen Bollerwagen und ziehen dich nach. Aus der tieferen Position wirkt die Gruppe auf deinen Videos bestimmt auch größer.:D

    Hab' Sonne im Herzen und Pizza im Bauch,

    dann bist du glücklich und satt bist du auch.

  • Natürlich erinnere ich mich noch an dich. Hab ja glücklicherweise kein Alzheimer, obwohl ich auch zu den ältesten Users gehöre. =O Es ist interessant zu lesen, wie du zu RCT3 gekommen bist und was dich daran fasziniert.


    Danke, dass du in den ganzen Jahren so viel zur Technik und Funktionsweise hinter der sichtbaren RCT3-Fassade herausgefunden hast. Ohne dich wären einige Spezialdinge immer noch nicht realisiert. Ich hoffe, dass wir zukünftig wieder beim ein oder anderen Thema zusammenarbeiten können -- würde mich jedenfalls sehr freuen. :)


    Und ich hoffe, du kannst dich dazu durchringen, deine erstellten Custom Contents zu veröffentlichen, auch wenn du nicht ganz zufrieden bist und sie nur 98% fertig sind. Eine solche Veröffentlichung hilft den Usern viel mehr, als wenn sie gar nicht verfügbar sind.

  • Naja, als erstes muss ich mich wieder in den vielen Ordnern zurecht finden. Ich weiß auf Anhieb nicht mehr, was genau das alles ist und ob und wie weit es getestet war.

    Und 98% fertig sind eher Testversionen, die noch keine vorzeigbaren Modelle haben. Und die Kleinigkeiten, die ich meinte, bezogen sich auf überwiegend auf diese Testversionen.